Perspektiven

Ziel der Weiterbildung an der Fachschule ist es, die Schülerinnen und Schüler auf der Basis einer soliden und im Bereich des Schwerpunktes umfassend angelegten Ausbildung auf ihre späteren Tätigkeitsbereiche vorzubereiten. Nach bestandener Techniker- und evtl. Meisterprüfung eröffnet sich den Absolventen ein breites Berufsspektrum mit folgenden Möglichkeiten.

  • Selbständige/r Unternehmer/in eines Handwerks- oder Beschichtungsunternehmens
  • Abteilungsleiter/in bzw. Produktionsleiter/in in einem größeren Unternehmen
  • Fachberater/in oder Verkaufsleiter/in im Produktmanagement des Handels oder der Industrie
  • Anwendungstechniker/in in der Farb- und Lackindustrie oder deren Zulieferern
  • Technische/r Mitarbeiter/in in den Laboratorien der Farb- und Lackindustrie
  • Technische/r Berater/in bei berufsständischen Organisationen oder Verbänden
  • Fach- oder Praxislehrer/in an berufsbildenden Schulen, in Lehrwerkstätten oder überbetrieblichen Ausbildungsstätten
  • Studium an einer Fachhochschule u.a. Beschichtungstechnik, Innenarchitektur, Farbdesign, Farbe-Lack-Kunststoff
  • Studium an der Universität Hannover zum Berufsschullehrer (zurzeit mögliche Sonderzulassung)

Aufgezeigt sind hier nur einige Beispiele. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, wenn die Absolventen flexibel genug waren, dass sich noch eine Reihe weiterer Tätigkeitsbereiche eröffnet haben.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten und mit Hilfe des Fördervereins sind wir ihnen bei der Stellensuche behilflich.